Niederfrequente Hochenergieantennen

Von Armin S.

Werte Mitkämpfer!

Bekanntlich wurde ja versucht über das Oberleitungsnetz der Bahn mit seinen extrem niederfrequenten 16Hz eine großflächige getarnte HAARP Anlage zu installieren. Nachdem diese Pläne nun durch Berichte der Infokriegerszene durchkreuzt wurden, wird nun an anderen Stellen subtil versucht niederfrequente Hochenergieantennenanlagen zu installieren. Mittlerweile kommen diese als Fahrradständer getarnt daher! Antenne
Klar ist zu erkennen, daß durch den extrem dicken Leitungsquerschnitt hohe Energien in Funkwellen umgewandelt werden können. Der Wicklungsradius und Länge der Spulen sind auf die benötigten niederen Frequenzen abgestimmt, welche vor allem die Synapsen des intellektuellen Areals unseres Gehirns blockieren können. Durch ein gezieltes Einstellen von Fahrrädern können jedoch einzelne Wicklungen kurzgeschlossen werden und so der Frequenzbereich verändert werden. Ich rate also zum massiven Einsatz von geparkten Fahrrädern, speziell an solchen von der Regierung installierten Abstellmöglichkeiten. Etwas, das dem zeitgenössischen Ökotrend ohnehin zuträglich ist.
Es ist zudem bezeichnend, daß manche Wirrköpfe diese Wechselfelder mit ihren selbsgebastelten Motoren abgreifen udn von freier Energie sprechen. Es macht Sinn manchmal einen Schritt weiter zu denken!

Herzlichst,

Ihr Armin S.

Autismuspunkte:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5 out of 5)
Loading ... Loading ...

Ein gehaltvoller Beitrag zu “Niederfrequente Hochenergieantennen”

  1. Jacques Facques sabbelt:

    Geschätzter Herr S.,

    auch mir scheint, da sind sie einer perfieden Verschwörung auf der Spur.
    Tröstlich, dass wir nicht alleingelassen werden: Anonyme Mitstreiter (Foto: http://poposchnuller.de/wp-content/uploads/2013/03/antennensaboteur-450×295.jpg) werden die Welt retten!

    Herzallerliebst,
    Ihr Jacques

Etwas sinnvolles Beitragen