Grosser Andrang am Dönerstand!

Von Rudolph Möshammer

Die allseits herbeigeredete Rezession, meine Herren, kann ich nicht nachvollziehen. So stellte ich mich kürzlich am Dönerstand in der nächsten Kleinstadt an, um so meinen Bärenhunger zu stillen. Die Schlange war jedoch relativ lang, und es ging nichts vorwärts. Den Grund erfuhr ich kurz danach: Die Person ganz vorne an der Schlange bestellte sieben(!!!) mal das begehrte Drehgrillfleisch im Semmel, die nächste Person vier(!!!) mal, alles jeweils zum mitnehmen. Der Dönermann war ganz schön am rotieren, aber hat dennoch alle jeweiligen Sonderwünsche berücksichtigt. Ich blogiere das hier jedoch nur, um den werten Lesern mitzuteilen, dass sich darunter auch Döner Kebap ohne Fleisch befanden, diese müssten doch dann eigentlich nur Bap heissen? Sie können sich darüber jetzt in den Kommentaren auslassen, ich jedoch nahm einen mit Fleisch und noch zusätzlich mit Käse. Das kostete Aufpreis, jedoch war das erhöhte Sättigungsgefühl das wert und ausserdem kann ich mir das leisten.

Autismuspunkte:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (9 votes, average: 3.56 out of 5)
Loading ... Loading ...

Etwas sinnvolles Beitragen