Nachwuchstalentschmiede

Von Dick R. Suck

Sehr verehrte Mitstreiter,
ich befinde mich derzeit im Gegensatz zu einigen Kollegen Mitautoren auf einer wohlbekannten multimedialen Konferenz, dem “Endgültigen Treffen”, oder angloamerikanisch “the Ultimate Meeting”.
Zur aktuellen Zeit lässt die Besucherzahl noch zu wünschen übrig, ich rechne allerdings fest mit einigen festen und erwarteten Nachwuchstalenten. An dieser Stelle herzlichste Grüße aus der Fleischhalle an alle Daheimgebliebenen.
Ich verbleibe mit freundlichem Gruß,
Ihr Dick R. Suck

Autismuspunkte:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 votes, average: 2.38 out of 5)
Loading ... Loading ...

2 gehaltvolle Beiträge zu “Nachwuchstalentschmiede”

  1. Armin S. sabbelt:

    Herr Suck,

    Da ich mich nicht zu den Nachwuchstalenten, sondern zu den alten Hasen und Könnern zähle, die anderen Anfängern aus dem Schlamassel helfen (etwa Programmierung einer Prozessordoppelunterbrechung), sah ich meine Anwesenheit als weniger wichtig an. Lieber repräsentierte ich unsere Weltgruppe daher auf dem vorangegangenen Kongress in Jux, auf einer stattlichen Bauerntheaterbühne. Auch dort lies allerdings die allgemeine Lustlosigkeit die Besucherzahl stark schrumpfen. Ich befürchte fast, die Szene könnte tot sein.

    Herzlichst, Ihr

    Armin S.

  2. Keker Vozeleck sabbelt:

    Im Rahmen des vermehrten Älter- (und Weiser-?) werdens der tragenden Szene-Mitglieder überwiegen Bedürfnisse wie Arbeit, Familie und Mineraliensammeln das profane Arbeiten mit gesichtslosen Rechenwerken, was zur Abkehr von traditionellen Szene-ABMaßnahmen wie überschwenglicher Fleisch- und Alkoholkonsum im zügellosen Rahmen führt und diese Aktivitäten daher in schwächerer Form am heimischen Herde Einzug halten und daher bevorzugt in der ‘warmen Stube’ vollführt werden!

Etwas sinnvolles Beitragen