Nanu!?

Von Ben Dover

Als ich gerade zu einem Bier griff, fiel mir auf, daß die Flasche deutlich transparenter als gewöhnlich war. Auch die anderen Flaschen des Kastens sind offenbar aus dunkler gefärbtem Glas. Ich nehme an, daß es sich um eine recyclingbedingte Farbabweichung handelt, die, wie sich zum Glück herausstellte, keinen Einfluß auf den hervorragenden Geschmack des edlen Gerstensaftes hatte.

Autismuspunkte:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5 out of 5)
Loading ... Loading ...

4 gehaltvolle Beiträge zu “Nanu!?”

  1. Armin S. sabbelt:

    Saufen bildet!

  2. Pinguin-Züchter sabbelt:

    Ich würde das aber weiter beobachten, irgendwann hat die Hälfte aller Flaschen in der Kiste eine andere Färbung, und wenn weiter gerecycelt wird, fängt der Hersteller vielleicht an, Neigen und Schankverlust zusammenzukippen um so die Herstellkosten weiter zu senken, was ein Unding wäre, welches es schon frühzeitig zu verhindern gilt.

  3. Keker Vozeleck sabbelt:

    Ich denke eher es handelt sich um eine Verpanschung des Gerstensaftes. Um eine Unmut des Verbrauches zu vermeiden, soll er deswegen durch eine Umfärbung des Behältnisses verwirrt werden!

  4. Pinguin-Züchter sabbelt:

    Ich habe mir gerade eben einen neuen Kasten meines Lieblings-Bieres im lokalen Kwalitäts-Getränke-Laden gekauft, bei welchem mir noch nie Kwalitäts-Mängel in irgend einer Form, sei es durch Flaschen-Trübung, oder Verpanschung des Gerstensaftes, negativ aufgefallen waren, insofern ist eben jener Marke eindeutig im direkten Vergleich der Vorug zu geben.

Etwas sinnvolles Beitragen