Grillspaß

Von Dick R. Suck

Werte Mitautisten,
inspiriert durch die beinahe unmoralische Frage eines Mitautoren auf einer uns allen bekannten Postliste erwarb ich beim Vollsortiment-Discounter meines Vertrauens unlängst einen Trichtergrill weniger namhaften Herstellers für knapp unter 40 E-Mark, der auf den hübschen Namen “Iowa” hört.
Das Produkt konnte sowohl bei Aufbau, Handhabung als auch beim Grillergebnis punkten und hat sich damit einen festen Platz in meinem Herzen erobert. Lediglich meine eigene Unprofessionalität beim Befeuern musste durch erdölbasierte Brandbeschleuniger ausgeglichen werden.
Herzlichst,
Ihr Dick R. Suck


Abb. ähnlich

Autismuspunkte:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 2 out of 5)
Loading ... Loading ...

9 gehaltvolle Beiträge zu “Grillspaß”

  1. Rudolph Möshammer sabbelt:

    Herr Suck,

    sie heißverlinken. Dazu kann ich, da ich auch mehrere Web-Präsenzen betreibe, nur sagen:

    PFUI DEIBEL

    Bitte fertigen sie ein Bild an von ihrem Grill, gerne auch in Betrieb, und nutzen sie die eingebauten Bild-Hochlade-Funktionen der Wortpresse.

    Gerne können sie das Bild auch twitpikieren, um die Reichweite zu erhöhen.

  2. Armin S. sabbelt:

    Herr Suck,

    ich verfalle in Schockstarre, besitzt doch eben dieser Grill aus der Gattung der Kamingrills eben einen Kamineffekt, der das durchzünden der Grillkohle im Handumdrehen ermöglicht. Hierzu benötigen sie lediglich etwas kostenneutrales Zeitungspapier (z.B. Möbelhausprospekte).
    Ich bin entstezt über ihr Unvermögen und möchte ihnen daher auch unverhohlen berichten, dass ich eben diesen Grill vorhin im Baufachmarkt mit einen 50% rabattierten Preis ausgelobt sah. Für das helvetische Echtzeitkulturcomputerkunsttreffen ist damit der feste und erwartete Bestandteil des Grillierens gesichert.

    Herzlichst, Ihr

    Armin S.

  3. Dick R. Suck sabbelt:

    Herr S.,
    mich trifft hier mitnichten die alleinige Schuld, wurde mir doch seitens Dritter geraten, die Kohle mit etwas Brandbeschleuniger direkt im Grill zu verbringen ohne weitere Cellulose-basierte Anzündhilfen zu verwenden. Erst durch nachträgliches Verbauen einiger Schichten Wellpappe plus weiterem Brandbeschleuniger gelang es mir letztendlich, das hervorragende Grillergebnis zu erreichen.
    Seien Sie aber gewiss, daß ich aus dieser schmerzlichen Erfahrung meine Lehren gezogen habe, sodaß mir dieser Fehler kein zweites Mal unterlaufen wird.
    Herzlichst,
    Ihr Dick R. Suck

  4. Muschii Supé sabbelt:

    Verehrte Herren,
    anbei ein Vorschlag aus der osteuropäischen Komputer-Gemeinschaft. Ich finde, der Preisvorteil ist unschlagbar. Es wird gar nur eine E-Mark benötigt!

    http://www.flachenecker.info/grilli.jpg

  5. Rudolph Möshammer sabbelt:

    Herr Muschii, sie enttäuschen mich. Als aufmerksamer leser dieses Blogs müssten sie eigentlich wissen, dass man einen Einkaufswagen auch mit 20 Cent auslösen cann, wenn man sich geschickt anstellt. Ich empfehle vor allem die Marke “Wanzle”.

  6. Muschii Supé sabbelt:

    Lieber Herr Möshammer,
    Mea Culpa! Noch günstiger ist es, wenn man alten Omas den Wagen klaut. So hat man am Ende noch eine ganze E-Mark Gewinn. Gerne von dieser Klientel frequentiert sind Edeka-Märkte.

    In Liebe,
    Muschii Supé

  7. Armin S. sabbelt:

    Ihr ungeschickten Menschen! Unter Zuhilfenahme eines Autoschlüssels kann man beinahe jede beliebige Münze zum Entriegeln der Schleissvorrichtung einpfrickeln. Vorteil beim Verwenden von Kupfermünzen: Diese kann man bei Frontauslösern (nicht Seitenladern) nach dem Entriegeln einfach herausnehmen. Ergo kann man sich auch Umsonst einen tollen Wagen ziehen.
    Dies zeigt aber auch welch rechtsfreier Raum der Parkplatz eines Einkaufscenters sein kann.

    Herzlichst, Ihr

    Armin S.

  8. Der Superhotte sabbelt:

    Werter Herr Supé, beziehendnehmend auf Ihren Beitrag vom 17. August dieses Jahres möchte ich Sie auf einen Beitrag meinerseits hinweisen, den ich hier bereits vor über 1000 Tagen den Leuten im Internet mitteilte:

    http://poposchnuller.de/?p=299#comment-1152

  9. Rudolph Möshammer sabbelt:

    Herr Hotte, mir ist das leider mit einer 2-Eurocent-Münze noch nicht gelungen. Welche illegalen Tricks haben sie dazu angewandt?

Etwas sinnvolles Beitragen