Eiszeit

Von Armin S.

Werte Ficker,

Seit nunmehr 2 Wochen versuche ich in Spontaneinkäufen in der Ulmer Region zerkrümeltes Wassereis zum verfeinern von kohlensäurehaltigen Alkoholmischgetränken mit mindestens einer Zuckerart zu erstehen. Doch alles was sich mir immer wieder bietet ist der Anblick gähnend leerer tiefgefrierende Verkaufsbehältnisse, die unter hohem Energieaufwand nichts als Luft auf erfrischenden Temperaturen halten. Auf Nachfragen ob des gewünschten Produktes meinerseits, gibt man sich ratlos und vertröstet mich auf die nächste Woche. Sicherlich, die nun mehr seit Wochen anhaltende Hitzewelle kam und hält sich wirklich sehr überraschend. Daher rechne ich auch noch in Kürze mit einer Knappheit bei den Brauereiprodukten (welche ja schon durch die völlig überraschend eintretende Fußballweltmeisterschaft knapp vor dem Ausverkauf standen).
Ich selbst, da ich mich im Gegensatz zu Herrn Dover in der glücklichen Lage befinde einen Tiefkühlschrank mein eigen zu nennen, habe nun auf Selbstversorgung umgestellt und produziere die von mir benötigten Eiswürfel nun selbst. Sicher, dieses vorgehen zerstört Arbeitsplätze, aber an der richtigen Stelle!

Herzlichst, Ihr

Armin S.

Randnotiz: Vielleicht handelt es sich aber hier auch bereits um Hamsterkäufe aufgrund der baldig anstehenden Umstellung auf die DM 2.0. Auch die chaotische Lagerhaltung der Supermärkte ist ein klares Indiz hierfür, da zuerst einmal Kassensysteme umgestellt und heimliche Geldlieferungen in getarnten Geldkasetten über die Bühne gebracht werden müssen. Wichtige auf solche Themen spezialisierte Internetportale werden sicher auch weiterhin eine gewaltigen täglichen Schwall an gequirlter Scheisse hierzu verfassen und über die Menscheit ergiessen. Dem möchte ich Schritt halten.

Autismuspunkte:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (10 votes, average: 3.6 out of 5)
Loading ... Loading ...

2 gehaltvolle Beiträge zu “Eiszeit”

  1. Keker Vozeleck sabbelt:

    im zuge des klimaschutzes kann ich nur raten die eigenproduktion von wassereis weiterhin fortzufuehren und keine importwuerfel zu verwenden!

  2. Der Superhotte sabbelt:

    Werther Herr S.,

    ich ersuche Sie hiermit um eine aktualisirte Meldung bezüglich des gegenwärtigen Vorhandenseins besagten Productes.

    Freundlichst,
    Horst H.

Etwas sinnvolles Beitragen