Urinal reloaded

Von Ikkuke Muschisan

Unlängst berichtete ich von dem rätselhaften Umstand der dem Urinal beigestellten Toilettenbürste. Heuer begibt es sich, dass dieser Misstand wohl jemandem aufgefallen ist und die Bürste nicht mehr vor Ort ist. Gleichauf begibt es sich allerdings dass vergangene Woche ein Memo hereinflatterte, dass die Urinale aufgrund der defekten Spülung fortan gar nicht mehr zu verwenden sind. Ich frage mich nun: Besteht zwischen diesen beiden Ereignissen ein tieferer Zusammenhang?

Autismuspunkte:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes, average: 3.71 out of 5)
Loading ... Loading ...

3 gehaltvolle Beiträge zu “Urinal reloaded”

  1. Dietherr sabbelt:

    Auf jeden Fall. Das sieht doch ein Blinder mit einem Krückstock (ohne Blinde mit Krückstöcken beleidigen zu wollen)!

    Vielleicht sollten Sie mal im Urinal recherchieren?

    Viel Erfolg.

    Herzlichst,

    Ihr Dietherr

  2. Rudolph Möshammer sabbelt:

    An vielen Urinalen klebt die Mitteilung, dass man nicht in eben diese scheissen soll. Eventuell ist das passiert. Bitte klären sie den Vorfall vollständig auf.

  3. Ikkuke Muschisan sabbelt:

    Eine derartige Mitteilung klebt weder an den Urinalen, noch wurde derartiges fernpostalisch kommuniziert. Eventuell besteht hier natürlich eine Diskrepanz zwischen der gesellschaftlichen Norm und den Verhaltensmustern einzelner Individuen, sodaß ein derartiges Memo sinnvoll wäre. Ich werde in Betracht ziehen Ihre Nachricht firmenintern so breitflächig zu kommunizieren.

Etwas sinnvolles Beitragen